RINGFOTO - Magazin 9/2018 - page 4

Sonnenuntergang
auf Santorin
Bei diesemmalerischen Anblick der griechischen Stadt Oia wünscht
man sich sofort, Teil der Dinnerparty zu sein, die der Fotograf geschickt
im Goldenen Schnitt positioniert hat. Obwohl keine weiteren Personen
zu sehen sind, versprüht das Bild eine angenehmeWärme. Hauptgrund
dafür ist natürlich das orangefarbene Licht im Himmel sowie die
punktuelle Beleuchtung des Dorfes. Ergänzt wird das Urlaubsgefühl
durch den kleinen Klecks Mittelmeer links an der Horizontlinie,
die sogar noch schemenhaft einige weitere Inseln erahnen lässt.
Von diesem auch optischen Gegenpol aus wandert der Blick dank
der zwei Windmühlen sowie des Kuppelbaus rechts oben wie an der
Schnur gezogen durchs Bild. Die drei augenfälligen Punkte dienen
nicht nur als Blickfang, sondern markieren zugleich visuell den
Übergang zwischen Mittel- und Hintergrund. Auch die Bildwirkung
des unbeleuchteten Platzes im rechten Vordergrund sollte man nicht
verachten: Er kühlt das Motiv ab, ohne ihm zu viel Wärme zu nehmen.
CANON EOS 5DMARK III
102 MM (KB)
F/8 1/15 S
100
4
S E P T EMB E R /OK TOB E R 2 0 1 8
FOTO DES MONATS
1,2,3 5,6,7,8,9,10,11,12,13,14,...52
Powered by FlippingBook