RINGFOTO - Magazin 12/2015 - page 17

Natürliche Katzenporträts
Kaum ein anderes Haustier ist so selbstbewusst und
elegant wie eine Katze. Ein wundervolles Motiv, aber
auch eine Herausforderung für den Fotografen.
1
Vertrauen
Zunächst geben Sie demTier die Gelegenheit,
sich an Sie und Ihre Kamera-Ausrüstung zu
gewöhnen. Ein paar Leckerbissen können dies
unterstützen. Nähern Sie sich nur langsam
und vermeiden Sie laute Geräusche.
2
Aufnahmeort
Sie brauchen einen lichtdurchfluteten Bereich,
wo sich das Tier frei bewegen kann. Eine Ter-
rassen- oder Balkontür ist ideal. Die Katze wird
sich nicht auf Kommando vor die Glasscheibe
begeben. Wenn jemand auf der anderen Seite
der Scheibe mit einer Schnur hin- und herwe-
delt, stehen die Chancen aber recht gut.
3
Einstellungen
Mit Umgebungslicht zu arbeiten, heißt Kom-
promisse einzugehen. So mussten wir die ISO
auf 1.250 stellen. Mit f 3,5 haben wir die Blen-
de offen gehalten, damit nur das Tier und vor
allem die Augen scharf abgebildet sind.
4
Perspektive
Knapp über dem Boden erhalten Sie eine Per-
spektive auf Augenhöhe mit der Katze. Achten
Sie beim Fotografieren darauf, dass Sie auf die
Augen fokussieren. Nur mit scharf abgebilde-
ten Augen wirkt die Aufnahme später über-
zeugend. Mit einemTeleobjektiv können Sie
genügend Abstand zumMotiv halten.
R AU B T I E R -
B L I C K
Die großen und
ausdrucksstarken
Augen der Katze
müssen scharf
abgebildet sein.
So geht's:
Personenfotos
ohne Studio
1
Hochwertiger Boden
Porträtbilder von liegenden Modellen
leben vom passenden Untergrund wie
diesem hochwertigen Parkettboden.
2
Tageslicht
Für Tageslichtaufnahmen in geschlosse-
nen Räumen ist ein großes Fenster nötig.
Für die Aufnahme im Liegen war es wich-
tig, dass das Fenster weit nach unten
reicht. Bei seitlichem Lichteinfall hilft ein
Reflektor, um alles ideal auszuleuchten.
3
Belichtung
Eine offene Blende verstärkt die warme
Bildstimmung und zeichnet hübsche
Unschärfen. Wir wählten eine Blende
von f 3,2. Wolken und wenig Licht
machten zudem eine Verschlusszeit von
1/40 Sekunde und ISO 640 nötig.
4
Weißabgleich
Die Mischung aus Kunstlicht von innen
und Tageslicht von außen überfordert
den automatischenWeißabgleich. Stel-
len Sie denWeißabgleich deshalb manu-
ell auf circa 5.500 Kelvin.
FOTOS: SEBASTIAN SONNTAG
21
D E Z EMB E R 2 0 1 5
1...,7,8,9,10,11,12,13,14,15,16 18,19,20,21,22,23,24,25,26,27,...45
Powered by FlippingBook