RINGFOTO - Magazin 01/2015 - page 18

AU G E N H Ö H E
Egal ob bei Tieren
oder kleinen Kindern:
Fotografieren Sie nicht
„von oben herab“.
Begeben Sie sich auf
Augenhöhe!
D R I T T E L R E G E L
Teilen Sie das Bild
horizontal wie vertikal in
Drittel und platzieren
Sie das Motiv an den
gedachten Linien.
Haustier-Fotos
Bringen Sie Geduld mit! Mit kurzen
Verschlusszeiten erhalten Sie wunder-
bare, stimmungsvolle Aufnahmen.
A C T I O N
Bei herumtollenden
Hunden sind robuste
Kameras, mit denen Sie
viele Aufnahmen direkt
hintereinander schießen
können, ideal.
tionen mit sich: Schnee beispielsweise re-
flektiert insbesondere das Blau eines wolken-
losen Himmels – wodurch viele Winterfotos
bläulich-kalt wirken. Hier hilft ein manueller
Weißabgleich, damit Schnee auch wirklich
weiß erscheint (siehe Seite 27).
Auch den Belichtungsmesser sollten Sie an-
passen, denn die Kameraautomatik interpre-
tiert die hellen Lichtverhältnisse anders. Die
Folge: Die Fotos werden unterbelichtet, Ge-
sichter erscheinen zu dunkel und der Schnee
wirkt schmutzig und grau. Mit einer Belich-
tungskorrektur von +1,0 EV oder gar +2,0 EV
können Sie dem entgegenwirken.
Besonders reizvoll kann es übrigens sein, die
eigenen Haustiere im Schnee zu porträtieren.
ImPrinzip gelten hier die gleichen Regeln wie
bei Porträtaufnahmen. Mit dem großen Un-
terschied: Tiere sind ständig in Bewegung.
SPECIAL
20
J AN UA R 2 0 1 5
1...,8,9,10,11,12,13,14,15,16,17 19,20,21,22,23,24,25,26,27,28,...47
Powered by FlippingBook