RINGFOTO - Magazin 01/2015 - page 12

W
enn schon früh der Abend herein-
bricht, warme Lichter in den Stra-
ßen und Fenstern aufleuchten und
Frost sich langsam an Flüssen, Kanälen und
Seen entlangfrisst – dann wissen Sie: Der
Winter ist da. Für Sie als Fotograf soll das aber
nicht bedeuten, dass Sie sich mit einem Tee in
der warmen Stube verkriechen und Ihr di-
gitales Bildarchiv in Ruhe aufräumen sollen.
ImGegenteil: Gehen Sie raus! Denn der Win-
ter lässt sich mit nichts so gut beschreiben als
mit eiskalter Fotografie.
Schließlich steckt die kalte Jahreszeit voller
Atmosphäre. Und sie ist randvoll mit fotoge-
nen Gegensätzen: Die Wärme vonMenschen,
Lichtern und Häusern gegenüber der Kälte
von draußen. Oder gemütliche Farben wie
gelbe Kerzenlichter gegenüber einem eiskla-
ren Weiß oder Blau. Für den Fotografen sind
diese Gegensätze ideal für grandiose Aufnah-
men. Es spielt auch keine Rolle, ob das Wetter
schön ist oder nicht. Ein wildes Schneegestö-
ber sorgt ebenso für ein tolles Foto wie eine
ruhige, leicht eingefrorene Wasserfläche, die
die Lichter der Stadt widerspiegelt …
Optimale Winter-Kamera
Da die Tage imWinter sehr kurz sind, ist na-
türlich eine Kamera perfekt, die vor allem bei
wenig Licht gute Bilder schießt. Sie sollte
City-Fotografie
Lichter in Städten sorgen in der kalten
Jahreszeit für stimmungsvolle Bilder.
WA RM E S
L I C H T
Warmes, gelbes Licht,
das aus den Häusern
dringt, bildet einen
schönen Gegensatz
zur Kälte draußen.
auch bei hoher ISO-Einstellung Bilder von
hoher Qualität machen. Ansonsten erhalten
Ihre Fotos im Halbdunklen eine unschöne
Körnung, die sich später am Computer kaum
ohne Verluste retuschieren lässt. Wollen Sie
nur verschneite Orte ablichten, dann sind die
Anforderungen an die Kamera geringer.
Denn die Lichtverhältnisse bei Schneefotos
entsprechen in etwa sommerlichen Fotos am
Strand: Durch das reflektierende Weiß ist
sehr viel Licht vorhanden. Tolle Winterfotos
sind tagsüber darum mit fast jeder Kamera
SPECIAL
14
J AN UA R 2 0 1 5
1...,2,3,4,5,6,7,8,9,10,11 13,14,15,16,17,18,19,20,21,22,...47
Powered by FlippingBook